Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCh)

Vertreter: Prof. Dr. Raymund E. Horch
Die "Deutsche Gesellschaft für Chirurgie" (DGCh) ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft für Allgemeine Chirurgie. Sie wurde 1872 in Berlin gegründet und befasst sich mit den wissenschaftlichen und praktischen Belangen der Chirurgie. Hauptaufgaben der DGCH sind die kritische Evaluation aktueller Forschung sowie die politischen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen des chirurgischen Fachs. 2004 etwa beschloss die DGCH eine gemeinsame Basisausbildung aller chirurgischen Fächer (Common Trunk).
www.dgch.de

im Slider anzeigen: