Arztprofil

Dr. med. Olaf Kauder

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Praxis Dr. Olaf Kauder
(Privatarzt)
Kurfürstendamm 48
10707 Berlin
Dieses Haus ist: Praxis

Weitere Informationen

In den vergangenen Jahren hat Dr. Kauder als Facharzt für Plastische- und Ästhetische Chirurgie seinen Tätigkeitsschwerpunkt besonders auf Operationen an der weiblichen Brust gelegt. Dr. Kauder wurde durch die Deutsche Krebsgesellschaft als Plastischer und Ästhetischer Chirurg als Kooperationspartner des DMP Brustzentrums Krankenhaus Waldfriede zertifiziert. Die besonderen ästhetischen Anforderungen der Plastischen Chirurgie der weiblichen Brust bilden einen Schwerpunkt der operativen Tätigkeit von Dr. Kauder. Nach dem Medizinstudium an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster bis 1993 promovierte Dr. Kauder am Institut für Physiologie der gleichen Universität mit "summa cum laude" und erhielt 1994 den Promotionspreis der WWU Münster. Die Weiterbildung zum Facharzt für Plastische Chirurgie schloss Dr. Kauder im Jahr 2000 nach Tätigkeiten am St. James´s University Hospital, Leeds, UK, Unit for Plastic and Reconstructive Surgery und der Chirurgischen Klinik der Universität Würzburg Abteilung für Plastische Chirurgie mit Bestehen der Facharztprüfung vor der bayerischen Landesärztekammer ab. In den Jahren an der Partnachklinik in Garmisch-Partenkirchen und der Fachklinik Hornheide in Münster ästhetische und rekonstruktive Schwerpunkte im Bereich des Gesichtes gesetzt. Dr. Kauder war bis 2012 an dem durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifizierten DMP Brustzentrum des Krankenhaus Waldfriede in Zehlendorf. Dort werden überwiegend brustchirurgische Eingriffe zur Rekonstruktion der weiblichen Brust nach Brustkrebs durchgeführt. Wissenschaftliche Auszeichnungen 1994 Promotionspreis der Westfälischen Wilhelms Universität Münster 1999 Stipendium der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen Studienaufenthalt am Emory University Hospital, Atlanta, GA, USA Dr. Kauder ist ordentliches Mitglied der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen (VDPC), jetzt Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Aesthetischen Chirurgen (DGPRÄC) Vereinigung der Deutschen Ästhetisch Plastischen Chirurgen (VDÄPC) Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)

Behandlungsschwerpunkte

  • ästhetische Brustchirurgie (Verkleinerung, Vergrößerung, Straffung, Gynäkomastie)
  • ästhetische Gesichtschirurgie (Lid-, Nasen-, Lippen-, Ohrkorrektur, Facelift)
  • Brustrekonstruktion
  • Genitalchirurgie
  • Konservative ästhetische Medizin (z. B. Filler, Botox, Laserbehandlung, Eigenfettinjektion)
  • Körperformung (Fettabsaugung, Bauchdeckenstraffung, Bodylift)
  • Rekonstruktion nach angeborenen Fehlbildungen oder Unfällen (Sechs Finger, Verlust Weichteilgewebe, Rekonstruktion nach Verbrennung, Narbenkorrektur)
  • Tumorchirurgie