Arztprofil

Dr. med. Mirko Sebastian Przybilski

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Handchirurgie
Praxis Dr. Przybilski
Goethestraße 4-8
60313 Frankfurt
069 / 21935040
069 / 21935041
info@dr-przybilski.de
www.dr-przybilski.de
Dieses Haus ist: Praxis

Weitere Informationen

Dr. med. Mirko Sebastian Przybilski absolvierte sein Medizinstudium an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main und am Massachusetts General Hospital, Harvard Medical School, Boston (USA). Seine Approbation als Arzt erhielt er 1994. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Assistenzarzt in der Chirurgie folgte die Ausbildung zum Plastisch-Ästhetischen Chirurgen am Bürgerhospital Frankfurt am Main. e.V. und der BG-Unfallklinik Ludwigshafen (Universität Heidelberg). Im Anschluss war er in der Klinik für Plastische Chirurgie am Ev. Diakoniewerk Friederikenstift in Hannover tätig, zuletzt als Oberarzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit eigener Sprechstunde. Im Jahre 2006 erfolgte dann die Anerkennung der Zusatzbezeichnung Handchirurgie durch die Landesärztekammer Niedersachsen. Mit seinem Anspruch an höchste medizinische Professionalität steht Dr. med. Mirko Sebastian Przybilski in kontinuierlichem Austausch mit Wissenschaft und Forschung. In den vergangenen zehn Jahren bildete er sich kontinuierlich auf internationalen Kongressen in Europa und USA weiter – praktisch wie wissenschaftlich. Im Hinblick auf eine ausgeglichene Worklife-Balance treibt er regelmäßig Sport und unternimmt mit Frau und Tochter gerne ausgedehnte Fernreisen.

Behandlungsschwerpunkte

  • ästhetische Brustchirurgie (Verkleinerung, Vergrößerung, Straffung, Gynäkomastie)
  • ästhetische Gesichtschirurgie (Lid-, Nasen-, Lippen-, Ohrkorrektur, Facelift)
  • Brustrekonstruktion
  • Genitalchirurgie
  • Handchirurgie
  • Konservative ästhetische Medizin (z. B. Filler, Botox, Laserbehandlung, Eigenfettinjektion)
  • Körperformung (Fettabsaugung, Bauchdeckenstraffung, Bodylift)
  • Rekonstruktion nach angeborenen Fehlbildungen oder Unfällen (Sechs Finger, Verlust Weichteilgewebe, Rekonstruktion nach Verbrennung, Narbenkorrektur)