Pressemitteilungen

Plastische und Ästhetische Chirurgen warnen: Fragwürdiger Trend – Botox zu jeder Zeit an jedem Ort!

28. Mai 2009

Berlin – Von der „Botox Party“ bis zum „Botox to go“, das Nervengift Botulinumtoxin wird zunehmend in Urlaubshotels, bei ominösen in- und ausländischen Schönheitsinstituten und seit neuestem sogar auf Kreuzfahrtschiffen injiziert. Die kostenfreie Injektion als Partygag im Rahmen der Eröffnung einer Diskothek wurde unlängst durch die Landesärztekammer untersagt. Vorsicht bei der Wahl des Anwenders  „Bei […]

weiterlesen

Plastische Chirurgen warnen vor Verbrennungen: Tipps für ein unbeschwertes Grillvergnügen!

12. Mai 2009

Berlin – Es sollte eigentlich nur ein schöner Grillabend werden, der erste in diesem Jahr. Die Glut kam nicht schnell genug in Gang, man hatte schon ein Bierchen getrunken. Ein Freund schüttete rasch etwas Spiritus dazu – mit katastrophalen Folgen: Thomas E., 40 Jahre, hatte keine Chance der hochschießenden Stichflamme und der auftretenden Verpuffung auszuweichen. Mit mehr […]

weiterlesen

Allzu viel ist ungesund: Bauchdeckenstraffung und Fettabsaugung stellen zusammen eine Kombination potentieller Komplikationen dar

28. März 2009

Die Straffung der erschlafften Bauchhaut sowie die Verbesserung der Körperkontur durch Liposuction werden häufig leichtfertig als Kombinationseingriff angeboten. Um eine bedrohliche Minderung der Durchblutung der Bauchhaut mit folgenschwerer Nekrose (Absterben) des Gewebes zu vermeiden, sind bei diesen Kombinationseingriffen wichtige Kriterien zu beachten. Mobilisierung der Bauchhaut nur soweit wie nötig, um wichtige Perforansgefäße zur Sicherung der […]

weiterlesen

Ästhetisch-plastische Eingriffe: Gefahren drohen im In- und Ausland!

12. Februar 2009

Berlin – Darauf weist, mit Blick auf den weiteren Verlauf der Verlosung eines ästhetischen Eingriffs in Polen die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) hin. Am 22. November hatte die „Gewinnerin“ den Beauty-Gutschein in einer Celler Diskothek gewonnen, zwei Wochen später lag sie, begleitet von einem TV-Team, in Posen, Polen auf dem […]

weiterlesen

Stellungnahme: Zum Widerruf der Zulassung für Hydrogel-Brustimplantate NovaGold(TM) und PIP durch die britischen Gesundheitsbehörden

15. Dezember 2000

Berlin – Am 12.12.2000 haben die Britischen Gesundheitsbehörden die Zulassung für NovaGold TM- und PIP-Brustimplantate widerrufen. Als Begründung hierfür wurde angegeben, daß die vorhandenen Studien nicht ausreichen, um die Gewebsverträglichkeit der verwendeten Hydrogele zu beweisen. Die Zulassung soll solange ruhen, bis die Bedenken durch zusätzliche Nachweise ausgeräumt werden können. Die Behörde weist mit Nachdruck darauf hin, daß […]

weiterlesen